AZ-Interview mit dem Löwen-Investor, Teil 2 Ismaik: "Rufe die Ultras auf, dem TSV 1860 wieder Stolz zu geben"

Investor des TSV 1860: Hasan Ismaik Foto: Matthias Eicher

Hasan Ismaik richtet sich im zweiten Teil des exklusiven AZ-Interviews mit einem flammenden Appell an die Fans des TSV 1860. "Lasst uns den Verein wieder groß machen", sagt der Investor des TSV 1860.

 

München - Ob mit Plakaten, Schmähgesängen oder T-Shirts - Teile der Löwen-Fans wurden in der Vergangenheit immer wieder kreativ, wenn es darum ging, ihre Abneigung gegen den polarisierenden Investor Hasan Ismaik zum Ausdruck zu bringen.

Im exklusiven AZ-Interview drückt der Jordanier sein Unverständnis für dieses Verhalten aus. "Haben die Ultras des FC Bayern die Partner ihres Vereins jemals so respektlos behandelt, wie ich bei 1860 beschimpft werde?", fragt der Löwen-Investor - und hebt stattdessen die positiven Seiten seines Engagements bei Sechzig heraus: "Profitieren nicht sogar alle Fans von Geldgebern, genießen erfolgreichen Fußball? Warum sehen die Löwen-Fans nicht die Kehrseite der Medaille?"

Ismaik: "Lasst uns den Verein wieder groß machen"

Um den Verein zukünftig wieder in erfolgreiche Bahnen zu lenken, müsse die Fangemeinschaft wieder enger zusammenrücken, meint Ismaik. "Ich rufe die Ultras dazu auf, 1860 wieder Stolz zu geben! Sie sind die Fans mit Herz und Seele. Ein Verein ohne Ultras und seine Fanbasis ist nichts wert", sagt der Jordanier, der trotz aller Schmähungen keinen Groll gegen seine Kritiker hegen will: "Ich bin ihnen nicht böse, denn sie stehen voll hinter ihrem Herzensverein. Aber ich rufe sie dazu auf, wie auch "Pro1860", die ARGE und alle Fans: Lasst uns den Verein wieder groß machen. Sechzig hat so großes Potenzial, es gibt so viele Anhänger, die zu großen Unternehmen gehören und investieren würden, wenn es ein Ziel vor Augen gäbe."


Den zweiten Teil des großen AZ-Interviews mit Hasan Ismaik können Sie am Freitag in der Abendzeitung und auf az-muenchen.de lesen.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading