AZ-Fitnessaktion Das große Casting: Diese Kandidaten sind dabei

Das sind die Auserwählten mit Fitness-Trainer Dirk van der Klok (li.) und TV-Star Katy Karrenbauer (re.). Foto: B. Meyer

NÜRNBERG Samstag, 12 Uhr, vor dem Sportartikel-Fachgeschäft Synergy-Sports in der Sigmundstraße: Eine Traube Menschen wartet geduldig. Es sind sympatische Schwergewichte, niedliche Moppelchen, herausragende Vollweiber. Die Stimmung ist gut. Aus der Vielzahl der Bewerber wurden 62 zum Fitness-Casting der AZ geladen. Wen werden die Schauspielerin Katy Karrenbauer und der Personal Trainer Dirk van der Klok auswählen? Den Kandidaten stehen spannende Stunden bevor...

 


Und natürlich waren alle neugierig: Wie ist sie denn so, die „Walter” aus dem „Frauenknast”, die Vize-Dschungelkönigin, die Katy Karrenbauer? Die 47-Jährige hatte beim Casting das Heft fest in der Hand. Sehr deutlich in den Fragen („Wie kam’s denn, dass du so zugenommen hast?”) kitzelte sie den Übergewichtigen die Gründe heraus. Und blieb sehr charmant bei den Probanden, die kein sichtbares Figurproblem hatten: „Herzchen: Kannst du mir mal sagen, weshalb du mit deiner Traumfigur zu uns kommen willst?”


Frustfressen, Couch-Potatoe, Bewegungsmuffel – die Kandidaten wussten selbst, wo es hakt. Bei vielen genügte ein zarter Tritt in den Hintern: „Melde dich im Fitnessstudio an, geh mit der Nachbarin walken – du schaffst das alleine!”


Im Casting ging es um die, die es wirklich nicht allein schaffen, die Hilfe von Dirk van der Klok brauchen: Menschen, die ob ihrer Fülle verzweifeln, die nicht mehr weiter wissen, die sich allein nicht motivieren können.

Für die, die nicht in die Auswahl kamen, war der Tag nicht verloren


Es ging nicht darum, ob jemand zehn Liegestützen schafft – Karrenbauer wollte wissen, wie ernst es den Menschen war, tatsächlich etwas in ihrem Leben zu verändern. Und das eben nicht nur die sechs Aktionswochen lang.


Für die, die nicht in die Auswahl kamen, war der Tag nicht verloren. Fitness-Coach Dirk van der Klok (39) befragte jeden nach seinen Essgewohnheiten und gab hilfreiche Tipps. „Wer abnimmt, muss essen”, diese einfache Grundregel überraschte viele der 62, die im Hungern den einzigen Ausweg aus der Pfunde-Falle sahen. Für die, die sich schon mit Sport fit halten und dennoch vom Waschbrettbauch nur träumen können, hatte der Profi schnelle, individuelle Trainingstipps parat.


Van der Klok merkte bald, dass er nicht alle wieder nach Hause schicken konnte – er entschied sich, eine zweite Fitness-Gruppe aufzumachen. Um sechs zusätzliche Kandidaten wird er sich persönlich in den nächsten Wochen kümmern.

Jeder erhielt eine kostenlose Ernährungsberatung


Umsonst kam also keiner: Jeder erhielt eine kostenlose Ernährungsberatung in der Deutschherrn-Apotheke und einen Gutschein für Justin Interieur – lieber dort in Wohnaccessoires schwelgen als vor Frust, nicht dabei zu sein, eine Tafel Schokolade essen!


Der ein oder andere entdeckte beim Warten auf Katy, wie man sich die Zeit vertreiben kann: auf den Crosstrainern von Synergy-Sports! sw

Die sechs Kandidaten stellen wir in der Dienstagsausgabe Ihrer Abendzeitung einzeln vor.

 

0 Kommentare