Axel Hacke im Lustspielhaus Geschichten aus 1001 Kolumnen

Schriftsteller Axel Hacke liest am Dienstag im Lustspielhaus. Foto: Arno Burgi/dpa

Seit 25 Jahren schreibt Axel Hacke für das SZ-Magazin, vom berühmten „Kleinen Erziehungsberater“ über „Das Beste aus meinem Leben“ zu „Das Beste aus aller Welt“. Tausendundeins Texte über Situationskomiken sind so entstanden.

 

München - In seinem neuen Buch „Das kolumnistische Manifest“ hat er bekannte und unbekannte Texte versammelt, geordnet und kommentiert – ein Manifest des Besten aus aller Welt über alles in der Welt von Heino bis Putin, von den Buntbarschonauten im Weltall bis zum Sexleben des Nubischen Steinbocks. Am Dienstag liest er daraus vor und erzählt von seiner Arbeit.


Lustspielhaus | Occamstraße 8 | Beginn: 20 Uhr | Eintritt: 24 Euro

 

0 Kommentare