Autos in Abgrund gerissen Schlammlawine tötet acht Menschen in Bolivien

Feuerwehrleute versuchen nach einer Schlammlawine in Bolivien Opfer aus einem Auto zu retten. Foto: Juan Karita/AP/dpa

La Paz - Mindestens acht Menschen sind in Bolivien umgekommen, als eine Schlammlawine sechs Fahrzeuge auf einer Bergstraße in einen Abgrund mitgerissen hat.

 

Andere Autos wurden am Samstag auf der Landstraße von Yolosita nach Caranavi vom Geröll getroffen, wie die Zeitung "El Deber" berichtete. Zudem wurden 17 Menschen bei dem Unglück nördlich von La Paz verletzt. Starke Regenfälle hatten in den vergangenen Tagen Überschwemmungen in der Ortschaft Caranavi verursacht. Dutzende Häuser mussten evakuiert werden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading