Autofahrer tickt aus Zwei Münchner Polizisten bei Verkehrskontrolle verletzt

Bei einer Verkehrskontrolle wurden zwei Münchner Polizisten durch einen aggressiven Autofahrer leicht verletzt. (Symbolbild) Foto: Boris Roessler/dpa

Bei einer Verkehrkontrolle werden zwei Polizisten von einem Autofahrer verletzt. Der 37-Jährige will sich einer Überprüfung entziehen.

 

München - Drei Verletzte - das ist die Bilanz einer Verkehrskontrolle am Montagabend. Eine Polizeistreife hatte gerade einen Verkehrsunfall in der Martin-Greif-Straße aufgenommen, als es laut Polizei kurz danach zu Handgreiflichkeiten mit einem am Unfall unbeteiligten Autofahrer (37) kam.

Bei der Unfallaufnahme war den beiden Beamten ein Pkw aufgefallen, auf dessen Rückbank zwei Kinder (3 und 4 Jahre) saßen, die gar nicht oder nur teilweise mit einem Gurt gesichert waren.

Bei Verkehrskontrolle: 37-Jähriger verletzt zwei Polizisten

Nachdem die beiden Polizisten den Fahrer, einen 37-jährigen Münchner, durch das geöffnete Seitenfenster auf die Sachlage hinwiesen hatten, wurde dieser verbal aggressiv, fuhr aber seinen Wagen wie aufgefordert zur Seite.

Aufgrund der aggressiven Verhaltensweise des Münchners und zur Dokumentation der entsprechenden Verkehrskontrolle, aktivierten die Beamten nach entsprechender Ankündigung ihre Body-Cam.

Wie die Polizei berichtet, weigerte sich der sichtlich aufgebrachte und aggressive 37-Jährige trotz Aufforderung, sich gegenüber den Beamten auszuweisen und kündigte zudem laut schreiend an, sich jeglichen polizeilichen Maßnahmen zu widersetzen.

Bei Verkehrskontrolle: Münchner Autofahrer tickt aus

Als er wieder in sein Fahrzeug steigen und von der Kontrollörtlichkeit flüchten wollte, wurde er von den Polizeibeamten festgehalten und setzte sich heftig zur Wehr. Dabei wurden die beiden Gesetzeshüter leicht verletzt.

Mit Hilfe weiterer Einsatzkräfte konnte der 37-Jährige schließlich gefesselt und zur Polizeiwache gebracht werden. Bei der Auseinandersetzung zog sich der Mann ebenfalls leichte Verletzungen zu.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung sowie der vorangegangenen Verkehrsordnungswidrigkeit.

Lesen Sie hier: Vermisste Mutter und Tochter - Polizei geht von Mord aus

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading