Autobahn teilweise gesperrt Schwerer Unfall auf der A8: BMW kracht in Schilderbrücke

Eine solche Schilderbrücke auf der Autobahn wurde umgefahren. (Archivbild) Foto: Matthias Balk/dp

Am Donnerstag hat sich ein schwerer Unfall auf der A8 ereignet. Ein Autofahrer ist in eine Schilderbrücke gekracht.

 

Taufkirchen - Heftiger Verkehrsunfall auf der A8: Am Donnerstagnachmittag ist zwischen der Anschlussstelle Taufkirchen-Ost und dem Autobahnkreuz München-Süd ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und mit einer Schilderbrücke kollidiert.

Nach Angaben der Polizei war ein 47-jähriger BMW-Fahrer aus Oberding kurz vor dem Autobahnkreuz München-Süd auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der Mann prallte mit seinem Auto zunächst gegen zwei Baustämme. Anschließend krachte er in den Pfeiler der Schilderbrücke.

Verkehrsschild kracht auf Unfall-BMW

Glück im Unglück: Der verunglückte BMW-Fahrer war nicht mehr in seinem Auto, als Teile des Verkehrsschildes von der Brücke auf sein Fahrzeug krachten. Der 47-Jährige erlitt nach Angaben der Einsatzkräfte bei seinem Unfall lediglich eine Platzwunde am Kopf.

An seinem Auto entstand jedoch ein Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro. Der Schaden an den Verkehrsschildern beläuft sich auf circa. 10.000 Euro. Wegen eines vorsorglichen Rettungshubschraubereinsatzes war die A8 Richtung Salzburg für rund eine Stunde komplett gesperrt. Es kam zu einem größeren Stau.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading