Autobahn stundenlang gesperrt Schwerer Unfall auf der A99 bei Haar: Ein Toter, zwei Verletzte

, aktualisiert am 01.02.2020 - 12:14 Uhr
Bei dem Unfall auf der A99 ist in der Nacht auf Samstag ein 23-Jähriger ums Leben gekommen. Foto: Thomas Gaulke

Am frühen Samstagmorgen ist es auf der A99 bei Haar zu einem schweren Autounfall gekommen. Ein Mensch kam dabei ums Leben, zwei weitere wurden verletzt.

 

Haar - Bei einem Unfall auf der A99 in Fahrtrichtung Nürnberg ist am Samstag ein Mensch gestorben. Wie die Polizei mitteilt, kam ein 23-Jähriger nahe der Anschlussstelle Haar mit seinem Chevrolet nach links von der Fahrbahn ab, schrammte dort an der Mittelleitplanke entlang, überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen. Ein 33-Jähriger krachte daraufhin mit seinem Ford in die Fahrerseite des Chevrolets und kam ebenfalls schwer beschädigt zum Stehen.

Unfall auf der A99: Ein Toter, zwei Verletzte

Der 23-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, sein Beifahrer und der Fahrer des Ford wurden mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die A99 musste während der Bergungsarbeiten für rund fünf Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Hohenbrunn abgeleitet. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeidirektion Hohenbrunn unter der Telefonnummer 08102/74450 zu melden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading