Auto in zwei Teile zerfetzt Auto prallt gegen Baum - Vier Teenager tot

, aktualisiert am 27.11.2016 - 10:47 Uhr
Das Unfallauto wurde in zwei Teiloe gerissen. Vier junge Männer kamen noch an der Unfallstelle ums Leben. Foto: dpa

Nasse Fahrbahn, dunkle Nacht: Vier junge Männer sterben auf einer Straße im Unterallgäu bei einem schrecklichen Verkehrsunfall. Ihr Auto prallt gegen einen Baum und wird in zwei Teile gerissen.

Markt Rettenbach  - Tragisches Ende einer nächtlichen Autofahrt: Vier junge Männer sind bei einem verheerenden Verkehrsunfall am späten Samstagabend im Allgäu ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei hatte ein 18 Jahre alter Fahranfänger in einer langen Rechtskurve einer Landstraße in Markt Rettenbach die Gewalt über das Fahrzeug verloren.

Das Auto kam von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und wurde in zwei Teile zerrissen.

Jugendliche sterben noch an der Unfallstelle

Die Toten sind Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren. Der Fahrer und drei seiner Begleiter seien noch an der Unfallstelle gestorben. Ein fünfter Insasse erlitt schwere Verletzungen und wurde in eine Klinik gebracht. Zur Klärung der genauen Unfallursache schaltete die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen ein.

Die Fahrbahn sei zum Unfallzeitpunkt gegen 23.00 Uhr nass gewesen, zudem soll der Wagen mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Erst nach rund sechs Stunden war die Unfallstelle geräumt, wie die Polizei weiter mitteilte. Unklar blieb zunächst auch, wohin die Gruppe der Jugendlichen unterwegs war. Auch dies solle nun in den weiteren Ermittlungen geklärt werden, sagte ein Polizeisprecher.

 

18 Kommentare