Auszeit vom "Tatort" Jan Josef Liefers: Nächster Münster-Dreh erst im Sommer

Als Professor Karl-Friedrich Boerne ist Jan Josef Liefers einer der liebsten TV-Ermittler der Deutschen. Momentan nimmt der Star aber eine lange Pause von seinem "Tatort"-Alter-Ego.

 

Jan Josef Liefers (52, "Knockin' On Heaven's Door") zählt schon lange zu den Größen unter den deutschen Film- und Fernsehschauspielern - zum echten Fernsehkult machte ihn aber erst seine Rolle als Münsteraner "Tatort"-Pathologe Professor Karl-Friedrich Boerne. Trotzdem kann Liefers offenbar ganz gut ohne sein Krimi-Alter-Ego: Wie er der Zeitschrift "TV Digital" verraten hat, befindet er sich gerade in einer längeren "Tatort"-Drehpause.

"Wahrscheinlich erst im Juni 2017" werde wieder eine neue Folge gedreht, sagte Liefers in dem Interview. Der neue Fall werde wohl "in die Welt der bildenden Künste" führen. Der 52-Jährige hat sich nach eigenen Angaben bislang aber noch nicht mal ernsthaft mit dem nächsten Münster-"Tatort" auseinandergesetzt: "Aber welchen Fall Boerne konkret löst, dazu muss ich erst mal in Ruhe das Drehbuch lesen."

Zuvor wird Liefers am 9. Januar in einer neuen Rolle als Kommissar zu sehen sein: Im Film "Mörderische Stille" spielt er den Ermittler Jan Holzer. Für die Fans des "Tatort"-Duos aus Liefers und Axel Prahl (56) gibt es indes Entwarnung. Sie müssen bis zur nächsten Episode nicht warten, bis der neue Fall im Sommer abgedreht ist. Zuvor wird noch die Folge mit dem Titel "Klappe zu, Affe tot" ausgestrahlt - die Dreharbeiten hatten im November stattgefunden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading