Ausstellung „Moving Movies“ Tanz-Videoclips in der Villa Stuck

Die Villa Stuck von außen. Foto: ho

Bei einer Ausstellung in der Villa Stuck zeigen Künstler in einminütigen Videoclips einen besonderen Blick auf Tanz und Choreographien.

 

Bogenhausen - Im Rahmen des Wettbewerbs „Choreographic Captures“ hat Joint Adventures zum sechsten Mal Choreografen, Tänzer, Performer, Film- und (Multi-)Mediakünstler eingeladen, neue ästhetische Wege und außergewöhnliche visuelle Sprachen für Choreografie und Film im 60-sekündigen Werbeclipformat zu entwickeln.

Im Museum Villa Stuck  in Bogenhausen sind zum ersten Mal in einer zweiwöchigen Ausstellung bei „Moving Movies“ mehr als 30 ausgewählte Tanz-Clips aus dem Wettbewerb zu sehen. Zur Eröffnung am Dienstag, 25. November, 19 Uhr, werden auch die Preisträger des diesjährigen Internationalen Choreographic Captures Wettbewerbs prämiert und präsentiert. Zudem werden im Rahmen der Ausstellung Performances von Willi Dorner beim Friday Late am 5. Dezember und An Kaler am Freitag und Samstag, 12. und 13. Dezember, zu sehen sein.

Wann? „Moving Movies“: vom 26. November bis 14. Dezember Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr und beim Friday Late bis 22 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Wo? Museum Villa Stuck, Prinzregentenstraße 6

Für die Performance von An Kaler „On Orientations – Untimely Encounters“ am 12. und 13. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr, sind Tickets für 16 Euro, ermäßigt 11 Euro, im Vorverkauf telefonisch unter 1 89 31 37-13 oder per E-Mail an info@jointadventures.net erhältlich. Ausführliche Infos unter: www.villastuck.de und www.jointadventures.net

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading