Ausstellung in Moosach Ein Fenster zur Welt

„Ein Fenster zur Welt. Die Welt in einem Fenster“ - so lautet die Ausstellung ab Anfang September in der Stadtbibliothek Moosach. Foto: Elena Lanzetti

Die Stadtbibliothek Moosach zeigt ab 3. September eine Ausstellung mit Acrylmalerei von Elena Lanzetti. Ein poetischer Eindruck in die Welt der Einwohner Tibets soll vermittelt werden.

 

Moosach - Vom 3. September bis 10. Oktober zeigt die Stadtbibliothek Moosach Acrylmalerei von Elena Lanzetti. Die Künstlerin sagt Folgendes über ihre Malerei: „Überall wohin ich schaue, gibt es ein Fenster oder eine Tür. Was ist dahinter, wer wohnt dort? Ich versuche, mir anhand kleiner Details das nicht Sichtbare vorzustellen. Überall kann man ein Heim finden, mit der Wärme der Familie, den Sachen des Alltags, den Winkeln, in denen die Bewohner ihre kleinen Geheimnisse verstecken. Manchmal betrachte ich etwas nur aus den Augenwinkeln, aber das Gefühl bleibt lange Zeit bei mir.“

Die Bilderschau steht unter dem Motto „Ein Fenster zur Welt. Die Welt in einem Fenster“ und soll einen poetischen Eindruck in die Welt der Einwohner Tibets wiedergeben.

Elena Lanzetti wurde in Torino geboren und arbeitete viele Jahre als Grafikdesignerin in Werbeagenturen. Die Malerei ist ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens geworden. 50 % der Einnahmen durch den Bilderverkauf spendet die Künstlerin an die „Tibet Initiative Deutschland e.V.“ Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zu besichtigen. Mehr Informationen unter Tel. 089-309054790.

Wann? Dienstag, 3. September, bis Donnerstag, 10. Oktober, Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 10 bis 19 Uhr, Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Wo? Stadtbibliothek Moosach, Hanauer Straße 61a

Wieviel? Eintritt frei.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading