Ausraster am Hauptbahnhof Mit 2 Promille: Mann bespuckt und beißt Polizisten!

Der 44-Jährige rastete am Hauptbahnhof aus, bespuckte und biss einen Polizisten. Er hatte 2 Promille im Blut. (Archivbilder) Foto: dpa

Unglaublicher Zwischenfall am Münchner Hauptbahnhof! Bundespolizisten mussten am Montagabend gegen einen 44-Jährigen einschreiten, der zuvor einen DB-Mitarbeiter gebissen hatte. Dabei blieb es aber nicht.

 

München - Gegen 21:15 Uhr, soll der Mann aus Gröbenzell in einem Fast-Food-Restaurant randaliert haben. Daraufhin verwiesen Mitarbeiter der Deutsche Bahn-Sicherheit den 44-Jährigen aus dem Bahnhof. Dabei soll der Mann eine Sicherheitskraft bespuckt und anschließend durch den Lederhandschuh in den Finger gebissen haben, sodass der DB-Mitarbeiter eine blutende Wunde am Daumen davontrug.

Beamte der Bundespolizei brachten den Randalierer daraufhin zur Dienststelle. Dabei versuchte er erneut nach einem Polizisten zu beißen, der seinen Daumen jedoch rechtzeitig zurückziehen konnte.

Auf der Wache stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von gut 2 Promille fest. Gegen den Mann wird wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt.

Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann die Wache verlassen.

 

5 Kommentare