Ausraster am Hamburger Flughafen? Jan Ullrich: Neue Ermittlungen gegen den Ex-Radprofi

Auf Jan Ullrich kommt erneut ein Ermittlungsverfahren zu: Der Ex-Radprofi soll am Hamburger Flughafen einen Angestellten attackiert haben.

 

Gegen Ex-Radprofi Jan Ullrich (44) wird erneut ermittelt. "Der Polizei Hamburg liegt eine Strafanzeige wegen des Verdachts der versuchten Körperverletzung vor", bestätigte Ulf Wundrack, Sprecher der Polizei Hamburg, auf Anfrage der Nachrichtenagentur spot on news. Zuerst hatte die "Bild" darüber berichtet.

Was ist passiert?

Ullrich soll laut Polizeibericht einen Gastronomie-Angestellten "unvermittelt angegangen / angegriffen" haben. Die Tat soll sich am 25. September 2018 gegen 13 Uhr am Hamburger Flughafen im Sicherheitsbereich ereignet haben. Das mutmaßliche Opfer, ein 34-jähriger Mann, wurde nach eigenen Angaben dabei nicht verletzt.

"Die Strafanzeige wurde erst verspätet erstattet. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Tatverdächtige nicht mehr am Flughafen. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Außenstelle Flughafen geführt", erklärte Wundrack weiter.

Es ist nicht der erste Ärger mit der Polizei für Ullrich. Nach dem "Zwischenfall" mit Til Schweiger (54) auf Mallorca Anfang August, nahm kurz darauf die Polizei in Frankfurt Ermittlungen auf. Ullrich soll in einem Hotel eine Escort-Dame angegriffen haben. Die Ermittlungen dauern noch an.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading