Auslosung DFB-Pokal Wer wird nächster Pokal-Gegner der Löwen?

Er machte den Unterschied aus: Rubin Okotie (l.) traf gegen Kiel doppelt für die Löwen. Foto: Imago

Am kommenden Samstag wird die zweite Runde des DFB-Pokals bei Bezahlsender Sky ausgelost. Löwen-Trainer Moniz: "Lieber noch keinen starken Gegner"

 

München - Fünf Bundesligisten und sechs Zweitliga-Klubs sind bereits aus dem DFB-Pokal ausgeschieden, nicht aber die Löwen. Nach dem knappen 2:1-Sieg bei Holstein Kiel stehen in die Löwen in Runde zwei, großer Druck ist von der Mannschaft von Trainer Ricardo Moniz abgefallen.

Die nächste Pokal-Runde (Dienstag/Mittwoch, 28./29. Oktober) wird nun am kommenden Samstag nach dem Abend-Spiel der Bundesliga (Borussia Dortmund - Bayern Leverkusen, 18:30 Uhr) auf Bezahlsender Sky ausgelost.

 "Lieber noch keinen starken Gegner" wünscht sich Löwen-Trainer Ricardo Moniz, "wir brauchen noch Zeit." Als Losfeen fungieren U19-Bundestrainer Marcus Sorg und die attraktive deutsch-mexikanische TV-Moderatorin Vanessa Huppenkothen.

Die verbliebenen 32 Teams im Überblick:

Bundesliga: Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC, Hannover 96, 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, Werder Bremen, TSG Hoffenheim, Bayern München, SC Freiburg, VfL Wolfsburg, Hamburger SV

2. Bundesliga: 1860 München, 1. FC Kaiserslautern, VfL Bochum, FC St. Pauli, Eintracht Braunschweig, SpVgg Fürth, FSV Frankfurt, VfR Aalen, Erzgebirge Aue, Karlsruher SC, RB Leipzig, 1. FC Heidenheim

3. Liga: Chemnitzer FC, MSV Duisburg, Arminia Bielefeld, Dynamo Dresden

Regionalliga: Kickers Würzburg, 1. FC Magdeburg, Kickers Offenbach

 

5 Kommentare