Aus Fahrzeug geschleudert Allershausen: Fahrer kracht gegen Baum - Horror-Crash überlebt!

Der Klein-Lkw ist ein Wrack, der Fahrer überlebt mit schwersten Verletzungen. Die Bilder vom Unfallort bei Allershausen. Foto: T. Gaulke

Am Freitag ist es zu einem schrecklichen Unfall in Allershausen gekommen. Ein Mann ist mit seinem Kleintransporter gegen einen Baum gekracht – er wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

 

Allershausen - Das Auto ist ein einziges Wrack: Dass der Fahrer des in Stücke gerissenen und komplett ausgebrannten Kleintransporters überlebt hat, grenzt beinahe an ein Wunder.

Am Freitagvormittag ist der Mann auf der Staatsstraße 2084 in Allershausen von der Fahrbahn abgekommen und ungebremst frontal gegen einen Baum geprallt. Der Baum drückte sich bis zur Rückwand der Fahrerkabine durch und riss das Fahrgestell förmlich auseinander. Der Klein-Lkw ging in Flammen auf und brannte komplett aus.

Unfall: Fahrer wird aus Fahrzeug geschleudert

Der Fahrer wurde durch die enorme Wucht des Aufpralls durch die Windschutzscheibe rund 15 Meter weit weggeschleudert. Couragierte Ersthelfer trugen den Mann aus der Gefahrenzone. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen, ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Klinikum Ingolstadt.

Um wen es sich bei dem Verletzten handelt, ist noch nicht klar, da laut Polizei "die ärztlichen Maßnahmen derzeit im Vordergrund stehen". Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass es sich um einen 30-jährigen Mann handelt.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro. Der Unfallort musste während des Feuerwehreinsatzes für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Weshalb der Fahrer von der Straße abkam, ist derzeit noch unklar.

Hier eignete sich der Unfall

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading