Aus 50 Metern ins Ballsackerl Mega-Abwurf von Neuer: Fake oder echt?

Leichte Übung für den Welttorhüter oder digital nachbearbeitet? Neuer beeindruckt mit Mega-Abwurf. Foto: imago/AZ-Screenshot

Manuel Neuer hat ein Video für seine Fans hochgeladen, in dem er dem Zeugwart im Training auf beeindruckende Art und Weise die Arbeit erleichtert.

 

München – Jeder, der mal Fußball gespielt hat, weiß, wie mühsam es sein kann, nach dem Training die Bälle zusammenzusammeln. Die Profis vom FC Bayern haben dafür natürlich Zeugwarte, die diesen Job dankbarerweise übernehmen. Aber warum diesen Leuten nicht etwas unter die Arme greifen - und ganz nebenbei noch sein Ausnahme-Können unter Beweis stellen?

So oder so ähnlich dürfte es sich Manuel Neuer (oder die Social-Media-Abteilung des FC Bayern) überlegt haben, als dieses Video entstand, das der Torwart-Riese am Montagabend auf Twitter veröffentlichte.

Gerade noch einen Schluck aus der Pulle nehmend, tönt es vom anderen Ende des Trainingsplatzes "Manuuu!". Neuer, der noch einen Ball in der Hand hat, nimmt kurz Maß und schleudert das Leder gen Himmel. Der Ball verschwindet kurz aus dem Bild, um dann präzise im Ballnetz des Zeugwartes zu landen. Da kann sich dann auch der Abwurf-Meister ein schelmisches Grinsen nicht verkneifen.

Im Netz scheiden sich die Geister, ob die Bayern-VJs beim Schnitt des Videos da nicht etwas nachgeholfen haben. Präzise und vor allem weite Abwürfe kann Neuer ja. Aber geht das oder handelt es sich um einen Fake? Entscheiden Sie selbst:

 
 

0 Kommentare