Aus 18-karätigem Gold Für diese High Heels blättert Beyoncé 312.000 Dollar hin

Die Schuhe zahlt Beyoncé aus der Portokasse Foto: The House of Borgezie

Weniger ist mehr - ein Motto von dem Beyoncé offenbar nicht viel hält. Die Sängerin ließ für diamantenbesetzte High Heels jetzt 312.000 Dollar springen.

 

Da erblasst sogar "Sex and the City"-Ikone Carrie Bradshaw vor Neid: Für einen Video-Dreh hat sich Beyoncé luxuriöse High Heels gegönnt. Die Sandaletten aus 18-karätigem Gold kosten sage und schreibe 312.000 Dollar (rund 285.000 Euro). 1.310 Diamanten zieren die exklusiven Treter.

Die Stilettos stammen von dem britischen Unternehmen House of Borgezie, das die extravaganten Schuhe auf seiner Website als "achtes Weltwunder" anpreist und von seiner prominenten Kundin mehr als begeistert ist. "Das ist Wahnsinn. Wenn man sich jemanden wünschen könnte, der deine Kreationen trägt, gibt es niemand besseren als Beyoncé", schwärmt Chris Shellis, Eigentümer von House of Borgezie, in der "New York Post".

Demnach habe die Sängerin ihn bereits vor Monaten kontaktiert, als sie in einem Artikel über die Schuhe gelesen habe. Passend zu den Stilettos hat sich Beyoncé auch noch einen exklusiven Gürtel aus dem gleichen Haus gegönnt, natürlich ebenfalls aus Gold. Kostenfaktor: 85.000 Dollar (rund 78.000 Euro).

 

 

0 Kommentare