Auftritt mit Santana und Wyclef Jean Kolumbiens Omen: Shakira rockt zum dritten Mal das WM-Finale

Auf ein Neues: Auch bei dieser WM wird Shakira wieder auf der Abschlussfeier singen, wie hier vor vier Jahren in Johannesburg Foto: imago stock&people

Beim ersten Mal war sie aufgeregt, beim zweiten Mal hat sie den Vater ihres Kindes kennengelernt und beim dritten Mal? Gewinnt ihr Heimatland Kolumbien? Das wird sich noch herausstellen, aber fest steht, dass die Sängerin Shakira am 13. Juli beim WM-Finale in Rio de Janeiro rocken wird. Auch Santana und Wyclef Jean gehören zum Staraufgebot an diesem Tag...

 

Wie Kolumbien am Freitag gegen Brasilien im WM-Viertelfinale spielt, weiß niemand - aber für Kolumbien gibt es jetzt einen Grund mehr, um den Sieg zu kämpfen: Sexy Sängerin Shakira (37, "Empire"), die derzeit wahrscheinlich berühmteste Kolumbianerin, wird laut FIFA am 13. Juli beim Finale auftreten und das Stadion zusammen mit dem brasilianischen Künstler Carlinhos Brown (51, "Garoa") rocken. Die beiden werden mit ihrem WM-Hit "La La La" für Stimmung sorgen und den Freudentaumel der Weltmeister anheizen.

Aber was eine rasante, brasilianische WM-Party sein will, hat noch mehr zu bieten: Im Stadion Maracana in Rio de Janeiro werden zur Feier des Tages auch die Super-Stars Santana (66, "Curación") und Wyclef Jean (41, "Hold on"), sowie der brasilianische Sänger Alexandre Pires (38, "Preta, Pretinha") auftreten und die offizielle WM-Hymne "Dar Um Jeito" zum Besten geben.

Bei Shakira dürfte sich das Lampenfieber in Grenzen halten, ist es doch schon das dritte WM-Finale in Folge, bei dem sie auf den Putz haut: 2006 in Berlin mit ihrem Hit "Hips don't lie" und 2010 mit "Waka Waka" in Johannesburg. Dort hat sie auch ihren Freund, den spanischen Nationalspieler Gerard Piqué (27) kennengelernt und drei Jahre später kam ihr Sohn Milan zur Welt. Das einjährige Baby wird von seinen Eltern deshalb auch gerne "Waka-Waka-Baby" genannt...

 

0 Kommentare