Aufräumen in Gelsenkirchen Schalke trennt sich von Barnetta und Fuchs

Ausgelaufen auf Schalke: Tranquillo Barnetta (links) und Christian Fuchs. Foto: dpa

Die Verantwortlichen des FC Schalke 04 kehren nach einer enttäuschenden Saison die Scherben zusammen und trennen sich von unnötigem Ballast. Jetzt müssen die Profis Barnetta und Fuchs gehen.

 

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 macht nach einer nicht befriedigenden Saison und dem Rücktritt von Chefcoach Roberto Di Matteo ernst mit dem Umbruch im Spielerkader.

Wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte, werden die zum 30. Juni auslaufenden Verträge mit Tranquillo Barnetta und Christian Fuchs nicht verlängert.

"Wir haben uns mit beiden Spielern noch einmal zusammengesetzt, sind aber in den Gesprächen übereingekommen, dass die Wege sich trennen werden", erklärte Sportvorstand Horst Heldt.

Beide wollten woanders neue Herausforderungen suchen.

Der Schweizer Nationalspieler Barnetta war zur Saison 2012/13 von Bayer Leverkusen nach Schalke gewechselt und nach einer zwischenzeitlichen Ausleihe an Eintracht Frankfurt wieder zurückgekehrt.

Er bedankte sich in einem ausführlichen Facebook-Posting bei den Schalke-Fans.

 

Liebe Facebook-Freunde,hiermit möchte ich euch offiziell darüber in Kenntnis setzen, dass ich keinen neuen Vertrag auf...

Posted by Tranquillo Barnetta on Donnerstag, 28. Mai 2015

Der österreichische Verteidiger Fuchs spielt seit 2011 auf Schalke. Bereits seit längerem standen die Abgänge von Jan Kirchhoff und Chinedu Obasi fest.

 

0 Kommentare