Aufgabe als Chefcoach Ex-Löwe Peter Pacult zieht's nach Kroatien

Auf zu neuen Ufern: Peter Pacult. Foto: Imago

Neuer Job als Chefcoach? Der frühere Löwen-Stürmer Peter Pacult soll dem kroatischen Erstliga-Letzten Cibalia Vinkovci den Klassenerhalt sichern.

 

Wien - Der ehemalige Bundesliga-Trainer Peter Pacult hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden. Wie österreichische und kroatische Medien übereinstimmend berichten, soll der 57-Jährige den kroatischen Erstligisten Cibalia Vinkovci vor dem Abstieg retten.

Der Tabellenletzte holte in den ersten 20 Saisonspielen nur einen Sieg und musste zuletzt sechs Niederlagen in Folge einstecken.

Pacults bislang letzte Trainerstation war der slowenische Erstligist NK Zavrc (2015), den er jedoch nach nur 14 Tagen wieder verlassen musste. Zu den größten Erfolgen in der Trainerlaufbahn des gebürtigen Wieners zählt der Gewinn der österreichischen Meisterschaft 2008 mit Rapid Wien.

Löwen-Vergangenheit

Als Spieler schnürte Pacult in den 1990er Jahren zwei Spielzeiten lang für den TSV 2160 lang seine Fußballschuhe (56 Pflichtspiele, 21 Treffer, Goalgetter in der Aufstiegssaison 1993/1994).

Zudem arbeitete der Ex-Stürmer anschließend in 205 Partien als Co-Trainer unter Werner Lorant und erzielte zwischen 2001 und 2003 als Chefcoach in 58 Spielen einen Punkteschnitt von 1,5 Zählern pro Partie - nimmt man Interimscoach Daniel Bierofka aus, holten nach Pacult nur noch Reiner Maurer und Markus von Ahlen im Schnitt mehr Punkte.

Das verführte den Österreicher Ende November wohl auch dazu, sich nach der Entlassung von Kosta Runjaic bei den Löwen anzubieten. "Wenn es nach dem Profil geht, würde ich diese Anforderung mitbringen. Ich würde mir alles anhören. Ich passe in das Profil 1860", wurde er von "Sport1" zitiert.

 

0 Kommentare