Auf Münchner Trachten-Party Naddel klärt auf: So lief der Abend wirklich ab

Naddel war bei der Trachten-Party als Star-Gast gebucht. Foto: BrauerPhotos

Nach der Münchner Trachten-Party von Manfred May war Naddel mal wieder bundesweit in den Schlagzeilen. Ihr Auftritt und das vorzeitige Verschwinden blieb rätselhaft. Exklusiv in der Abendzeitung klärt Nadja Abd el Farrag (53) jetzt auf, was wirklich passiert ist - und auf welche TV-Jobs sie in Zukunft hofft...

 

"Warum wird da schon wieder so ein Wind gemacht?", fragt sich Nadja Abd el Farrag, als die AZ sie telefonisch im Hotel in Hamburg erreicht. Sie kann nicht verstehen, warum sie ständig in den Negativ-Schlagzeilen steht. Der Auslöser diesmal: eine fröhliche Trachten-Party in München. Naddel sollte bei der Fashion-Show mitlaufen, verschwand aber vorzeitig im Hotelzimmer.

Was war da denn los? Der TV-Star klärt auf: "Ich war bereits um 17 Uhr vor Ort und sollte um 20:30 Uhr bei einer Modenschau laufen. Doch um 22:30 Uhr war ich immer noch nicht dran. Und nach sieben Stunden in den High Heels konnte ich nicht mehr." Ihr Fuß schwoll an und schmerzte: "Letztes Jahr war mein Sprunggelenk dreifach gebrochen. Ich trage eigentlich nie hohe Schuhe. Ich konnte irgendwann einfach nicht mehr laufen, da der Fuß dick wurde. Deshalb habe ich dem Veranstalter gesagt, ich müsse mich jetzt hinlegen." Sie verständigte Manfred May und ging auf ihr Zimmer. Später schaute auch Model-Kollege Robin Bade vorbei.

Naddel: Operation am Sprunggelenk

Moderator Robin Bade bestätigt der AZ: "Nadja hat noch immer mit den Folgeschäden zu kämpfen, sie kann einfach nicht lange stehen. Wir haben schon vor dem Walk über ihre Füße gesprochen. Die Schlagzeilen waren sehr unangenehm. Sie war richtig mitgenommen." 

Naddel will Moderations-Job im Bereich Reise, Deko und Tiere

Nadja Abd el Farrag blickt nach vorne, jeder Aufritt kann sie wieder zurück ins Berufsleben bringen. Sie braucht wieder regelmäßige Jobs. Ideen und Vorschläge hat Naddel für ihr TV-Comeback schon: "Ich würde wieder gerne moderieren oder eine Sendung im Bereich Reise, Deko oder mit Tiere präsentieren." Naddel möchte jetzt einen großen Schritt wagen: "Ich will nach zwei Jahren aus dem Hamburger Hotel in meine eigenen vier Wände ziehen. Ich bin aktiv auf der Wohnungssuche und mit neuen Jobs werde ich sicherlich auch fündig", sagt sie zuversichtlich zur AZ

Jetzt müssen nur noch TV-Sender und Medien-Veranstalter bei ihr anklopfen.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading