Auf frischer Tat ertappt Beamte nehmen Graffiti-Schmierer fest

Die Polizei sichert am Tatort Beweise Foto: Polizei

An Fronleichnam nehmen Polizeibeamte in den frühen Morgenstunden zwei Garffiti-Schmierer fest. Sie wollen noch flüchten, kommen aber nicht weit.

 

Murnau / Rosenheim – Polizeibeamte haben am Fronleichnamstag in den frühen Morgenstunden zwei „Schmierfinken“ am Murnauer Bahnhof bei der Anfertigung ihrer Werke ertappt. Inzwischen ermittelt die Rosenheimer Bundespolizei gegen die bereits erwachsenen Männer. Die absehbare Strafanzeige ist aber nicht alles, was auf die beiden zukommt.

Zwischen zwei und drei Uhr am Donnerstagmorgen trieben zwei junge Männer am Bahnhof in Murnau ihr Unwesen. Sie besprühten eine abgestellte Regionalbahn auf einer Fläche von rund 90 Quadratmetern mit Farbe. Noch während der Sprühaktion wurden sie von Beamten der Polizeiinspektion Murnau erwischt. Als die beiden bemerkten, dass ihnen die Polizei auf die Schliche gekommen war, rannten sie zunächst vom Tatort weg und bewarfen die Beamten mit Spraydosen. Doch ihre Flucht sollte nur von kurzer Dauer sein. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung im Murnauer Stadtgebiet konnten der 21-jährige Kroate und der 24-jährige Deutsche festgenommen werden.

Auf richterliche Anordnung hin durchsuchten Münchner Bundespolizisten die Wohnungen der vorläufig Festgenommenen. Neben weiteren Spraydosen konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden. Die Bundespolizei in Rosenheim wertet derzeit mehrere elektronische Datenspeicher aus. Beide Herren werden sich wegen Sachbeschädigung verantworten müssen. Darüber hinaus wird die Bahn mit zivilrechtlichen Forderungen auf sie zukommen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf mindestens 5.000 Euro.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading