Auf der A8 Vor Fanclub-Besuch: Bayern-Star Rafinha in Unfall verwickelt

, aktualisiert am 11.12.2017 - 10:51 Uhr
Rafinha und seine Begleiterin blieben bei dem Unfall unverletzt. (Archivbild) Foto: Amelie Geiger/Tobias Hase/dpa/AZ

Am Sonntag war Bayern-Spieler Rafinha in einen Unfall auf der A8 verwickelt. Der Brasilianer war selbst am Steuer und konnte einem vorausfahrenden Auto, das ins Schleudern kam, nicht mehr ausweichen.

 

München/Gundelfingen - Bayern-Spieler Rafinha hat am Sonntag einen Unfall auf der A8 bei Zusmarshausen (Lkr. Augsburg) gehabt – das berichtet der BR. Der 32-Jährige und seine Begleiterin waren gerade auf dem Weg zum Fanclub "Bavarian Eagles" in Gundelfingen, die traditionellen Adventsbesuche der FCB-Stars standen auf dem Programm.

Auf der glatten Straße kam ein vorausfahrendes Fahrzeug ins Schleudern – der Brasilianer konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise blieben sowohl Rafinha als auch seine Begleiterin unverletzt, das Auto war laut BR jedoch nicht mehr fahrtauglich.

Doch nach dem Unfall dachte der Rechtsverteidiger nicht daran, etwa wieder nach Hause zu fahren, um sich von dem Schock zu erholen. Er rief den Fanclub an und erzählte vom Unfall – daraufhin holte der Ehemann der Bürgermeisterin von Gundelfingen die beiden an der Autobahn ab und brachte sie mit zweineinhalbstündiger Verspätung zum Fanclub.

Der Fanklubvorsitzende Bernd Reichenberger fuhr Rafinha nach der Veranstaltung nach Hause.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading