"Auf dem Seeweg nach Neufundland" Daniel Küblböck soll auf Kreuzfahrtschiff vermisst werden

Daniel Küblböck soll vermisst werden Foto: imago/APress

Daniel Küblböck soll auf einem Kreuzfahrtschiff vermisst werden. Ein Gast sei auf dem Seeweg nach Neufundland über Bord gesprungen, bestätigt das Reiseunternehmen.

Ex-"DSDS"-Star Daniel Küblböck (33) soll auf einem Kreuzfahrtschiff vermisst werden. Das meldet "Bild.de" unter Berufung auf ein offizielles Statement des Kreuzfahrtunternehmens AIDA Cruises. Darin heißt es, "dass am frühen Morgen des 9. September 2018 ein Gast von AidaLuna auf dem Seeweg nach Neufundland über Bord gesprungen ist". Der Kapitän und die Crew hätten "umgehend und in enger Abstimmung mit den örtlichen zuständigen Behörden alle erforderlichen Rettungsmaßnahmen eingeleitet".

Darüber hinaus war offenbar die Kabine des Passagiers überprüft worden: "Ein Kabinencheck wurde durchgeführt, der bestätigte, dass ein männlicher Gast, Daniel Küblböck, vermisst wird." Das Schiff sei vorsorglich gestoppt worden und zu der Stelle zurückgefahren, wo der Vorfall angenommen wurde.

Daniel Küblböck wurde 2003 durch die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") bekannt. Seit 2017 ist "Daniel Kaiser-Küblböck" sein offizieller Künstlername.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null