Auch Promis ziehen für #nakedinnature blank Irrer Instagram-Trend: Pudelnackert in der Natur

"I lauf nackert durch den Englischen Garten", sang einst die Spider Murphy Gang. Heute könnten die Musiker ein Bild davon unter dem Hashtag #nakedinnature bei Instagram hochladen und sich in Gesellschaft dieser textilfreien Naturliebhaber begeben. Foto: instagram/AZ-screenshot

Unter dem Hashtag #nakedinnature sammelt ein Instagram-Account Urlaubsbilder von nackten Touristen. Auch zwei Stars sind dem Trend bislang nachgekommen. 

 

Ab in die Natur und raus aus den Klamotten! So lautet die Devise des Instagram-Accounts "naked.in.nature", um den es aktuell einen regelrechten Hype gibt. Sogar Stars wie Felix Neureuther und Justin Bieber machen mit und posten auf Facebook und Instagram munter Nacktfotos in atemberaubender Umgebung.

Der Boom des Instagram-Accounts, den es seit Sommer 2015 gibt, spiegelt sich auch in den steigenden Followerzahlen wieder. Hatte er vor wenigen Wochen noch rund 20.000 Anhänger, sind es inzwischen bereits 32.000 (Stand 26. April 2016). Auf der Seite tummeln sich demnach unzählige Fotos von Urlaubern, die nackt in der Natur posieren – und einige der Aufnahmen sind ziemlich skurril.

"naked.in.nature" verstößt gegen Gemeinschaftsrichtlinien

Paradox ist jedoch, dass "naked.in.nature“ eigentlich gegen die Gemeinschaftsrichtlinien des Fotodienstes Instagram verstößt. Denn Inhalte, in denen Nacktheit ausgestellt wird, dürfen nicht gespostet werden. Die Regel lautet: "Aus verschiedenen Gründen ist die Darstellung von Nacktheit auf Instagram [...] nicht zulässig. Das gilt auch für Fotos [...], auf denen [...] Nahaufnahmen nackter Gesäße zu sehen sind“ – doch auf "naked.in.nature" gibt es diese zuhauf.

Vorsichtig müssen die Naturianer vor allem in Ländern wie Malaysia und Kambodscha sein. Immer wieder gehen hier die Behörden gegen Touristen vor, die in der Öffentlichkeit blank ziehen. Im Juni vergangenen Jahres wurden in Malaysia vier westliche Touristen sogar zu Gefängnis- und Geldstrafen verurteilt, weil sie nackt auf dem heiligen Berg Kinabalu in Borneo posierten. Im Moment lassen sich die Follower von "naked.in.nature" jedoch nicht den Spaß verderben. Sehen Sie selbst...

 

2 Kommentare