Auch Daniel Radcliffe spendet Hose Promis unterstützen "Jeans for Refugees"-Kunstprojekt

Um Spenden für geflüchtete Menschen in aller Welt zu sammeln, engagieren sich zahlreiche Promis für das Projekt "Jeans for Refugees" von Künstler Johny Dar. Jetzt kommen auch die ersten Jeans von männlichen Stars unter den Hammer.

 

Kunstwerke für einen guten Zweck: 100 internationale und deutsche Stars haben dem Künstler Johny Dar für sein Projekt "Jeans for Refugees" eine Hose aus ihrem Kleiderschrank geschenkt. Aus jedem der gespendeten Kleidungstücken hat Dar ein einzigartiges, Kunstwerk angefertigt. Diese werden seit Kurzem beim Online-Auktionshaus Catawiki versteigert. Seit heute sind auch die ersten Herren-Modelle verfügbar, unter anderem von "Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe (27).

Die Idee zu seiner Aktion hatte der Künstler in einem eher unerwarteten Moment. "Ich wollte schon lange etwas tun, um zu helfen - aber mir fehlte die zündende Idee. Plötzlich, irgendwo zwischen London und Los Angeles, traf es mich: Jeans for Refugees!", erklärt Dar. "Ich kann schließlich malen und ich war mir sofort sicher, dass viele Stars bereit wären, Jeans zu spenden." Inzwischen sei seine Idee zu einem globalen Projekt geworden, "das es durch Innovation, Kommunikation und Zusammenarbeit ermöglicht, Geldmittel für Flüchtlinge weltweit zu sammeln".

Von Persönlichkeiten inspiriert

Sänger Harry Styles spendete eine schwarze Skinny-Jeans für das Projekt Foto:plaspix-360grad.de

Dass er für sein Projekt nicht einfach Jeans aus der Altkleidersammlung verschönern konnte, sondern Hosen mit einem besonderen Wert brauchte, stand für Johny Dar von Anfang an fest. "Für viele Menschen sind Stars diejenigen, die ihre Träume realisieren konnten. Dadurch haben sie so großen Einfluss - gerade sie können durch ihre Unterstützung andere dazu ermutigen, ebenfalls zu helfen", begründet er seine Entscheidung.

So sieht die Jeans von Daniel Radcliffe nach der Bearbeitung von Johny Dar aus Foto:plaspix-360grad.de

Wie die Jeans am Ende des künstlerischen Prozesses aussieht, liegt zum Großteil an der berühmten Person, der die Jeans einst gehörte. In die Hose von Schauspieler Daniel Radcliffe hat Johny Dar dabei besonders viel Herzblut gesteckt: "Daniel hat immer noch etwas Magisches an sich, einen subtilen Sexappeal. Das Design seiner Jeans ist von dynamischen Bewegungen und einem Mix verschiedener Maltechniken geprägt."

Mit den silbernen Verzierungen wirkt Harry Styles' Hose um einiges extravaganter Foto:plaspix-360grad.de

Handgemalte geometrische Formen und Pfeilmuster in Blautönen spielen dabei mit dem Schnitt und der Bewegung des Jeansstoffs - das vollendete Design erinnert den Künstler selbst an "Harry Potters berühmte Narbe". Auch bei der schwarzen Skinny-Jeans von One-Direction-Star Harry Styles spielte dessen Persönlichkeit bei der Vollendung des Kunstwerks eine große Rolle. "Harry wurde dazu geboren, ein Star zu sein. Er hat eine sensible Seite, der ich beim Bemalen seiner Jeans nachspüren wollte."

Auch deutsche Promis engagieren sich

Die Liste der Promis, die Johny Dar eine ihrer Jeans-Hosen für das "Jeans for Refugees"-Projekt zur Verfügung gestellt haben ist lang und klangvoll: Denn neben Radcliffe und Style engagieren sich unter anderem Promis aus Hollywoods erster Schauspiel-Liga wie Ryan Gosling (35) oder Sharon Stone (58) - für deren Hose übrigens das bisherige Topangebot von 5.000 Euro steht. Aber auch die deutsche Prominenz ist mit Iris Berben (66), Nina Hagen (61) und Daniel Brühl (38) gut vertreten. "Es ist schön, Solidarität von Menschen aus unterschiedlichen Branchen und mit unterschiedlichen Hintergründen für eine gute Sache zu erfahren", so Dar über die Zusammenarbeit.

 

0 Kommentare