Attacke in der S-Bahn München: Schwarzfahrer rastet aus - Kontrolleur schlägt zurück

Ein Schwarzfahrer ist am Mittwoch auf einen Kontrolleur losgegangen. Doch statt die Situation zu entschärfen, schlug der zurück. Foto: Angelika Wahrmut/dpa

Ein 19-Jähriger ist am Mittwoch mit einem ungültigen Ticket in der S-Bahn erwischt worden. Einsicht zeigte er aber nicht – im Gegenteil.

München/Grafing - Die Bundespolizei berichtet von einem Vorfall am Mittwoch, bei dem ein Schwarzfahrer in der S-Bahn ausgerastet ist.

Ein 19-Jähriger ist in der S6 Richtung Ebersberg unterwegs gewesen. Kurz vor der Haltestelle Grafing Bahnhof kontrollierten Mitarbeiter der Deutschen Bahn die Tickets. Die Fahrkarte des 19-Jährigen war zu dem Zeitpunkt nicht mehr gültig. Die Kontrolleure wiesen den jungen Mann darauf hin. Der reagierte aber alles andere als einsichtig: Er riss dem Kontrolleur das Ticket aus der Hand und schlug ihm in den Bauch. 

Kontrolleur schlägt zurück

Der Kontrolleur stieß den 19-Jährigen zurück und warnte ihn, sitzen zu bleiben. Der ging aber erneut auf den DB-Mitarbeiter los. Der Kontrolleur schlug nun ebenfalls zu. Sein Kollege zeigte sich da besonnener und konnte die Lage deeskalieren. Sichtbar verletzt wurde bei dem Zwischenfall offenbar niemand.

Gegen beide Männer hat die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Der 19-Jährige kassierte zusätzlich wegen versuchten Betrugs und Erschleichens von Leistungen eine Anzeige.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading