ATP-Turnier Marterer steht in Stuttgart im Achtelfinale

Maximilian Marterer besiegte in Stuttgart den Kroaten Viktor Galovic. Foto: Marijan Murat/dpa

Tennisprofi Maximilian Marterer ist beim ATP-Turnier in Stuttgart als vierter deutscher Spieler ins Achtelfinale eingezogen. Der 22 Jahre alte Nürnberger besiegte am Mittwoch zum Auftakt der Rasensaison den Lucky Loser Viktor Galovic.

Stuttgart - French-Open-Achtelfinalist Maximilian Marterer hat mit einem Dreisatzsieg sein Erstrunden-Aus beim Rasen-Tennisturnier in Stuttgart abgewendet.

Der 22-jährige Nürnberger setzte sich mit 3:6, 6:4, 6:1 gegen den Kroaten Viktor Galovic durch. Nach anfänglichen Problemen gegen den Außenseiter fand Marterer besser in die Partie und ließ nach dem Break zum Satzausgleich nur noch einen Spielgewinn seines Kontrahenten zu.

Nach 1:34 Stunden feierte er bei seiner dritten Teilnahme in Stuttgart seinen ersten Sieg und zog als vierter Deutscher ins Achtelfinale ein. Dort trifft der Weltranglisten-50. auf den australischen Mitfavoriten Nick Kyrgios.

Regen: Marterers Erstrundenpartie in Stuttgart verschoben

In Paris hatte Marterer mit dem Einzug in die Runde der besten 16 überrascht und war erst vom späteren Sieger Rafael Nadal aus Spanien gestoppt worden. Marterers Erstrundenpartie beim mit 729.340 Euro dotierten Turnier in Stuttgart war am Dienstag wegen Regens auf Mittwoch verschoben worden.

Bereits am Montag hatten das 17 Jahre alte Talent Rudolf Molleker (Berlin), Mischa Zverev (Hamburg) und Oldie Florian Mayer (Bayreuth) ihre Auftaktmatches gewonnen. Zverev trifft am Nachmittag auf den topgesetzten Weltranglistenzweiten Roger Federer, der nach zweieinhalb Monaten Pause wieder auf die Tour zurückkehrt.

Der Weltranglisten-303. Molleker bekommt es nach seinem ersten Sieg auf der ATP-Tour mit dem an Position zwei gesetzten Titelverteidiger Lucas Pouille aus Frankreich zu tun. Mayer trifft auf Denis Istomin aus Usbekistan, der zuvor Philipp Kohlschreiber (Augsburg) geschlagen hatte.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null