Atlético stellt Ultimatum Lucas Hernández zum FC Bayern? Entscheidung wohl im Februar

Bleibt er oder geht er? Noch ist die Zukunft von Lucas Hernández nicht geklärt. Foto: Marius Becker/dpa

Der Wechsel von Lucas Hernández zum FC Bayern könnte möglicherweise im kommenden Monat offiziell gemacht werden. Atlético Madrid will Planungssicherheit und fordert bis spätestens Februar eine Entscheidung des Franzosen.

 

München/Madrid - Der FC Bayern ist sehr an einer Verpflichtung von Lucas Hernández interessiert – das haben die Verantwortlichen um Sportdirektor Hasan Salihamidzic in der vergangenen Zeit immer wieder deutlich gemacht.

Der Franzose von Atlético Madrid würde bei einem Transfer der neue Rekordmann der Münchner werden – im Gespräch ist eine Ablösesumme von rund 85 Millionen Euro. Doch die Spanier wollen den Verteidiger ungern abgeben, Trainer Diego Simeone zählt ihn zum festen Kern der Mannschaft und plant eigentlich längerfristig mit dem 22-Jährigen. Zudem wollen ihm die Bosse einen Vertrag mit deutlich besseren Konditionen anbieten.

Lucas Hernández: Wohl kein Winter-Transfer

Doch jetzt könnte ganz schnell Bewegung in die Sache kommen: Wie die spanische Sportzeitung "AS" berichtet, stellen die "Rojiblancos" dem Weltmeister ein Ultimatum! Demnach muss sich Hernández wohl bis Ende Februar entscheiden, ob er in Madrid bleiben oder doch wechseln möchte. Mit diesem Zug will sich Atlético mehr Planungssicherheit für die kommende Saison verschaffen.

Mit dem gestellten Ultimatum würde allerdings wohl auch ein möglicher Winter-Transfer zum FC Bayern nicht mehr in Frage kommen. Das Transferfenster für die Bundesliga ist noch bis zum 31. Januar geöffnet. Salihamidzic selbst bezeichnete einen Winter-Wechsel von Hernández am Rande des Spiels gegen die TSG Hoffenheim (3:1) aber ohnehin als "unrealistisch". Schon im Dezember stellte Atlético klar, dass Hernández den Verein definitiv nicht im Winter verlassen wird.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading