Ashley Cole Beleidigung per Twitter

Der englische Nationalspieler Ashley Cole hat am Freitag den nationalen Verband FA über den Kurznachrichtendienst Twitter verbal angegriffen.

 

London - Der englische Nationalspieler Ashley Cole hat am Freitag den nationalen Verband FA über den Kurznachrichtendienst Twitter verbal angegriffen. „Hahahahaa, gut gemacht, FA, ich habe gelogen, wie?“ twitterte der 31-Jährige, beendete die Nachricht mit einem beleidigenden Ausdruck und kommentierte damit einen Beschluss des Verbandes. Zuvor hatte die FA die Verurteilung von John Terry im Fall rassistischer Beleidigungen gegen Anton Ferdinand von den Queens Park Rangers unter anderem damit begründet, dass in den Aussagen Coles Ungereimtheiten aufgetaucht wären. Der Linksverteidiger des FC Chelsea hatte im Verlauf der Verhandlung für seinen Mannschaftskollegen Terry ausgesagt.

Wenig später löschte Cole den Tweet und entschuldigte sich mit den Worten: „Ich war wirklich sauer und tweetete meine Gefühle im Eifer des Gefechts.“ Die FA hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert, der FC Chelsea wird laut Trainer Roberto di Matteo Untersuchungen einleiten.

0 Kommentare