Antrag an OB Reiter Grüne fordern: Macht das Bahnhofsviertel grüner!

Der Münchner Hauptbahnhof: Noch ist es hier trist und grau, die Grünen wollen das ändern. (Archivbild) Foto: AZ

Pflanztröge und Blumenbeete: Das Bahnhofsviertel soll grüner werden – die Grünen wenden sich nun mit einem entsprechenden Antrag an die Stadt.

Ludwigsvorstadt - In einem Antrag an die Stadtverwaltung bat die Stadtratsfraktion der Grünen-rosa Liste um ein Begrünungs-Konzept für das Bahnhofsviertel. Mit Hilfe von Pflanztrögen, kleinen Mooswänden oder einzelnen kleinen Blumen-Hochbeeten soll das "graue und triste Straßenbild" wieder bunter werden.

Grund für diese Maßnahme ist der Fraktion zufolge neben dem optischen Aspekt auch die Verbesserung der Luftqualität und des Mikroklimas. Die enge Bebauung des Viertels führt zum sogenannten Wärmeinseleffekt, der unter anderem entsteht, weil sich versiegelte, bebaute und betonierte Flächen bei Sonneneinstrahlung stärker aufheizen. Auch Beleuchtung, Verkehr und andere Energieverbraucher, wie beispielsweise Klima- und Kühlanlagen tragen zur Entstehung von Wärme bei.

Die Umwelt leidet auch im Winter bei scheinbar kühleren Temperaturen. In der dunklen Jahreszeit brennt nicht nur das Licht länger, auch die Heizungsluft sorgt für erhöhte Wärmeentwicklung. Die Fraktion schlägt vor, anliegende Schulen oder andere Träger bei der Bepflanzung miteinzubeziehen.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null