Anschwitzen vor dem Audi Cup FC Bayern: Polizeieinsatz nach Angriff auf Niko Kovac im Training

, aktualisiert am 31.07.2019 - 06:57 Uhr
Trainer des FC Bayern: Niko Kovac. Foto: imago/Sven Simon

Schock für Bayern-Trainer Niko Kovac. Der Kroate ist beim "Anschwitzen" auf die Abendpartie gegen Fenerbahce Istanbul von einem Fan attackiert worden.

 

München - Schreckmoment im Bayern-Training am Dienstagmittag: Laut "Bild" verschaffte sich ein Mann unerlaubt Zutritt zum Trainingsgelände und attackierte Coach Niko Kovac.

Die Spieler hatten da das "Anschwitzen" vor dem Spiel beim Audi Cup gegen Fenerbahce Istanbul (20.30 Uhr im AZ-Liveticker) schon beendet, Kovac stand noch auf dem Platz.

Polizei wurde alarmiert

Dem Bericht zufolge äußerte der ungebetene Besucher mehrmals den Wunsch, mit einem der Bayern-Stars Fußball spielen zu wollen.

Doch weil die Spieler bereits in der Kabine waren, ging der Mann auf Kovac zu, klammerte sich am Bayern-Trainer fest und packte ihn an den Füßen. Die Ordner des Klubs alarmierten die Polizei, weil der Mann nicht mehr loslassen wollte.

Kovac blieb laut "Bild" unverletzt und kam mit einem Schrecken davon. Ein Polizeisprecher bestätigte einen Vorfall an der Säbener Straße. Unklar ist, wie der Mann überhaupt aufs Gelände gelangen konnte.

Kovac: "Die kleinste Kleinigkeit"

Kovac erzählte am Abend nach dem Testspiel-Erfolg beim Audi Cup über Fenerbahçe Istanbul (6:1) nicht, was genau passiert war, meinte aber: "Da macht man aus einer Mücke einen Elefanten. Da war eine Kleinigkeit, aber es war wirklich die kleinste Kleinigkeit."

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading