Angeblich wertlos Fake? Diebe bringen Oscar-Kleid von Lupita Nyong'o zurück

Lupita Nyong'o bei den Oscars - in ihrem berühmten Perlen-Kleid Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Das Oscar-Kleid von Lupita Nyong'o ist wieder da. Die Diebe haben es zurückgegeben - weil die Robe, die angeblich 150.000 Dollar wert ist, ein Fake sei. Die Perlen darauf sollen Fälschungen sein.

 

Die gestohlene Oscar-Robe von Lupita Nyong'o (31, "12 Years a Slave") ist offenbar wieder aufgetaucht: Die Diebe brachten sie in das Hotel zurück, in dem sie es vor zwei Tagen geklaut hatten, weil es eine "wertlose Imitation" sei, berichtet das US-Promiportal "TMZ".

Einer der Diebe selbst soll sich bei "TMZ" telefonisch gemeldet haben. Demnach berichtete er, dass er das Kleid entwendet habe, nachdem er bemerkt hatte, dass die Tür zum Zimmer der Schauspielerin nur angelehnt war. Später hätten ihm Experten bestätigt, dass die Perlen auf dem Kleid nicht echt seien. Daraufhin habe er beschlossen, es zurückzugeben. Die Polizei hatte es schließlich in dem Hotel in einer Mülltüte gefunden.

Das Kleid von Calvin Klein ist angeblich 150.000 Dollar wert. Laut "TMZ" wollte der Dieb mit seinem Anruf und der Rückgabe des Kleids der Welt beweisen, dass das alles nur ein großer Fake sei.

 

0 Kommentare