Anfrage im Rathaus "Was passiert mit dem XXXLutz-Areal?"

Das Ende des Möbelverkaufs auf der Theresienhöhe: Nach Karstadt (2004) schließt jetzt auch XXXLutz. Foto: xxxlutz

Wie berichtet, schließt die Filiale des Möbelhauses XXXLutz auf der Theresienhöhe 5 zum Jahresende. Jetzt will FW-Stadtrat Johann Altmann wissen, wie es weitergeht.

 

Schwanthalerhöhe - Angeblich soll der Standort an eine Projektentwicklungsgesellschaft verkauft werden, die dort ein Einkaufszentrum plant, so Altmann.

Im Zuge dieser Maßnahmen solle sogar „der Verkehrs- und Straßenverlauf verändert“ werden. Wie es weiter heißt, arbeite man „eng mit der Stadt zusammen.“

Daher fragt er den Oberbürgermeister:

Welche Informationen liegen der Stadt bezüglich des künftigen Eigentümers und seiner Pläne für ein Einkaufszentrum auf der Theresienhöhe vor? Wann ist geplant, den Stadtrat damit zu befassen? Wie ist es möglich, dass von einer „engen Zusammenarbeit“ die Rede ist, die Umnutzungspläne jedoch bisher nicht im Stadtrat thematisiert wurden?

Liegen seitens der Stadt konkrete Pläne zur angesprochenen Veränderung des Verkehrs- und Straßenverlaufs vor? Wenn ja, welche?

Wie sehen die Prognosen zur Kaufkraftveränderung im zentralen Innenstadtbereich und der Fußgängerzone aus, sollten die Pläne verwirklicht werden? 

Ist es richtig, dass bereits mehrere Termine mit dem Entwickler des neuen Standorts im Baureferat stattgefunden haben?

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading