An der Wolfratshauser Straße Pkw kollidiert mit Schulbus

Der Fahrer des Schulbusses und der Pkw-Fahrer werden bei dem Unfall leicht verletzt. Foto: Thomas Gaulke

Vermutlich aus Unachtsamkeit gerät ein 71-Jähriger mit seinem Pkw in den Gegenverkehr und kollidiert mit einem Schulbus. Beide Fahrer werden leicht verletzt.

 

Solln - In Soll ist am Mittwoch, 19. März, ein Pkw auf der Wolfratshauser Straße in einen Schulbus gefahren.

Gegen 16.45 Uhr, fuhr ein Schulbus auf der Wolfratshauser Straße stadteinwärts. In dem Bus waren zu dem Zeitpunkt 38 Schüler und zwei Erzieherinnen.

Auf Höhe von Hausnummer 216 kam dem Bus ein Hyundai entgegen, der von einem 71-Jährigen aus dem südlichen Münchner Landkreis gefahren wurde.

Nach dem jetzigen Ermittlungsstand geriet der 71-Jährige vermutlich aus Unachtsamkeit in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Schulbus an dessen vorderer linker Fahrzeugseite.

Dabei zersplitterte die Seitenscheibe und verletzte den 62-jährigen Busfahrer an Gesicht und Händen.

Der 71-jährige Fahrer des Hyundai wurde ebenfalls leicht verletzt und ambulant behandelt.

Sowohl der Omnibus als auch der Pkw wurden schwer beschädigt.

Der Gesamtsachschaden wird auf mindestens 40.000 Euro geschätzt.

Die Wolfratshauser Straße musste daraufhin bis gegen 18 Uhr wegen der Unfallaufnahme gesperrt werden, so dass es hier zu Verkehrsbehinderungen kam.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading