An der Weißenseestraße Daheim: Falsche Helfer beklauen 92-Jährige

Schreck am Mittag: Ein Pärchen spricht die alte Dame vor ihrer Wohnung an. Sie sagen, sie seien vom Alten- und Service-Zentrum und fragen, ob sie in die Wohnung dürfen.

 

Obergiesing - Die Masche ist nicht neu, aber gefährlich: Ein Pärchen gab sich als Helfer aus, sie kämen vom Alten- und Servicezentrum, sagten die beiden, als sie eine 92-Jährige vor der Haustür in der Weißenseestraße abfingen.

Es lägen Beschwerden vor, dass die Wohnung der alten Dame unordentlich sei, gaben die Fremden laut der Polizei nach dem Vorfall vom vergangenen Freitag gegen 12 Uhr vor. Man müsse doch mal in der Wohnung nachsehen.

Die Rentnerin glaubte ihnen und ließ sie in die Wohnung. Dort sagte die fremde Frau, es sei alles in Ordnung. Das Pärchen verabschiedete sich und verschwand.

Zwei Tage später fiel der 92-Jährigen auf, dass ihr in einer Kassette 2500 Euro fehlten. Auch Schmuck hatten die Betrüger aus ihrer Wohnung geklaut.

Jetzt sucht die Polizei nach den Tätern: Die Frau ist laut der Beschreibung etwa 45 Jahre alt und 1,55 bis 1,60 Meter groß. Sie trug einen roten Anorak und eine dunkle Hose. Ihr Begleiter sei etwa 50 Jahre alt, "korpulent" und etwa 1,60 Meter groß.

Hinweise an die Münchner Polizei unter Telefon: 2910-0.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading