Ampere Luisa Sobral: Jazzige Grüße aus Portugal

Die portugiesische Sängerin Luisa Sobral mischt Pop und Jazz mit ihrer Stimme zu einer eigenständigen Melange. Foto: Santos

Die neue charmante Entdeckung der internationalen Jazz-Szene kommt aus Portugal. Luisa Sobral tritt am Dienstagabend im Ampere (Muffatwerk) auf.

 

München - Luisa Sobral spielte sich binnen kürzester Zeit in die Herzen von Publikum und Kritikern mit einer eigenwilligen Mischung aus Jazz und Pop, deren Leichtigkeit süchtig macht. Ihr Album „The Cherry On My Cake“ wurde vergoldet. Bekannten Kollegen wie Jamie Cullum, Alejandro Sanz oder Melody Gardot rissen sich um die Musikerin aus Lissabon als Support für ihre eigenen Tourneen.

Infos zur Veranstaltung

Ampere (Muffatwerk) , 20 Uhr
Abendkasse 22 Euro

 

0 Kommentare