Am U-Bahnhof Quiddestraße 21-Jährige auf dem Heimweg belästigt

Auf dem Heimweg an der Quiddestraße wird eine junge Münchnerin von einem unbekannten Mann verfolgt und belästigt. Sie flieht, der Mann ist flüchtig.

 

Neuperlach  - Eine junge Münchnerin ist am Sonntagmorgen auf dem Heimweg Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden. 

Die 21-Jährige war am Sonntag, 6. April, gegen 5 Uhr morgens auf dem Heimweg. Gegen 4.30 Uhr stieg sie am Ostbahnhof in die U5 in Richtung Neuperlach ein.  Ein bis dato unbekannter Mann setzte sich in der U-Bahn ihr gegenüber und begann mit ihr ein Gespräch.

Am U-Bahnhof Quiddestraße stieg der Mann mit ihr aus. Er folgte der jungen Frau und wollte zunächst ihre Handynummer, weil er sie wieder treffen wollte. Er hielt die 21-Jährige gegen ihren Willen fest und küsste sie auf den Mund. Dann fasste er ihr an den Oberschenkel und an die Brust.

Die junge Frau konnte sich losreißen und lief schließlich nach Hause.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 170 cm groß, 25 Jahre, schlank, Typ Osteuropäer/Slawe, sprach bosnisch und deutsch mit ausländischem Akzent, nackenlange mittelbraune Locken; marineblaues Jackett, weißes Hemd, dunkelblaue Jeans.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading