Altstadt Wenn es am Stachus einmal nicht zugeht wie am Stachus

Ein Bild wie gemalt: der Brunnen am Stachus im Abendlicht. Foto: Sigi Müller

Sonst ist es in München nirgends hektischer als am Stachus. Unser Fotograf Sigi Müller hat dort allerdings einen selten idyllischen Moment erlebt und festgehalten

Altstadt Zugehen tut’s am Stachus eigentlich immer sakrisch, weshalb der Münchner gerne jeden belebten Ort mit dem Karlsplatz vergleicht.

Dabei kann es dort auch so ruhig sein, wie zur Zeit in den Abendstunden. Fast schon idyllisch.

Der Springbrunnen pumpt seine Wasserstrahlen in die kühle Luft, das nasse Pflaster glänzt, und hinter dem Justizpalast leuchtet der Himmel in Türkis bis Königsblau. Grad reintrauen in den spritzigen Quell mag sich so recht niemand, weil sich bei den paar Grad auch keiner eine Erfrischung wünscht.

Dafür lässt sich’s rundherum gut aushalten und die Innenstadt mal frei von Hektik erleben. Der Stachus ohne Gaudi – hat auch was.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null