Altstadt Aus „Maredo“ wird „Tegernseer Tal“

Das Maredo am Dom. Die Filiale im Tal muss schließen - an der gleichen Stelle eröffnet ein Urmünchner Restaurant, das "Tegernseer Tal". Foto: Gregor Feindt

Das lang gehütete Geheimnis ist gelüftet: Im Tal, wo 38 Jahre lang Maredo-Steaks gebraten wurden, wird in Kürze ein Urmünchner Restaurant mit 200 Sitzplätzen eröffnet.

 

Altstadt - Wirt des „Tegernseer Tals“ ist Gastronom Constantin Wahl , der in München auch das „Americanos“, „Filmcasino am Hofgarten“, „Max & Moritz“ sowie das „Pacha“ betreibt. Für die Küche konnte er Peter Kinner („Schlosswirtschaft Schwaige, Vinorant Alter Hof“) gewinnen.

 

7 Kommentare