Also doch Keiner für den FC Bayern: Antoine Griezmann geht zum FC Barcelona

Umworben - und teuer: Antoine Griezmann. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa

Antoine Griezmann wechselt von Atlético Madrid zum FC Barcelona. Bereits Ende 2017 war der Stürmer-Star immer mal wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht worden. 

 

Madrid – Antoine Griezmann wechselt laut des Geschäftsführers von Atlético Madrid Miguel Ángel Gil Marín nach Barcelona. "Ich weiß ganz genau, wo er spielen wird, ich weiß es seit März: in Barcelona", wird der 55-Jährige von der spanischen Sportzeitung "Sport" zitiert. Griezmann hatte schon vor mehreren Wochen angekündigt, Atlético nach fünf Jahren verlassen zu wollen. Der spanische Meister FC Barcelona um den deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen galt schon lange als größter Interessent an einem Transfer des 28-Jährigen.

Griezmann: On-Off-Gerüchte um Barca

Ende Mai hatte das Sportblatt "Marca" dann berichtet, dass eine Verpflichtung des Torjägers bei Barça "keine Priorität mehr" habe. Barcelonas Präsident Josep Maria Bartomeu habe unter anderem Zweifel an einer Verpflichtung bekommen, weil ihm die Ablösesumme von 120 Millionen Euro zu hoch sei, hieß es damals.

In der vergangenen Saison wurde Griezmann mit Atlético in der spanischen Meisterschaft Zweiter hinter Barça. Zudem gewann er mit der französischen Nationalmannschaft im Sommer 2018 den WM-Titel.

Auch der FC Bayern soll interessiert gewesen sein

Damit ist klar, dass die Frankreich-Connection des FC Bayern keinen weiteren Zuwachs bekommt. Der Rekordmeister wurde seit Ende 2017 immer mal wieder als Interessent am Stürmer-Star gehandelt. Über einzelne Gerüchte ging dies jedoch nie hinaus. 

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading