Alljährliche Liste veröffentlicht Das sind die Top Ten der skurillsten neuen Arten

Ein "extrem hässlicher Fisch", eine Assel, die Lehmhütten baut und ein Baum, der auf Facebook entdeckt wurde. Wir haben die Top Ten der skurillsten Neuentdeckungen bei Flora und Fauna. Foto: dpa

Eine fleischfressende Pflanze wurde auf Facebook entdeckt, eine neue Baumart stand jahrelang an einer Hauptstraße. Das Institut für Artenforschung der New Yorker Uni hat seine jährliche Liste der bizzarsten Arten veröffentlicht - darauf ist auch ein "äußerst hässlicher Fisch".

New York - Eine per Facebook entdeckte riesige fleischfressende Pflanze, ein äußerst hässlicher Tiefsee-Anglerfisch und ein nach dem Bilderbuch-Bär Paddington benannter Mini-Käfer: Das Institut für Artenforschung der State University of New York hat am Montag seine jährliche Liste der bizarrsten neuen Arten-Entdeckungen im Tier- und Pflanzenreich veröffentlicht.

Die "Top Ten" seien aus insgesamt 18 000 neu entdeckten Arten ausgewählt worden, teilte das Institut mit.Weitere 10 Millionen Tier- und Pflanzenarten - fünfmal mehr als bereits bekannt - warten nach Angaben der Wissenschaftler weltweit noch auf ihre Entdeckung.

Mit den seit 2008 jährlich veröffentlichten "Top Ten" wollen die Wissenschaftler auf die Vielfalt im Tier- und Pflanzenreich und die drohende Ausrottung vieler Arten aufmerksam machen.

Klicken Sie in die Bilderstrecke der bizzarsten Neuentdeckungen!

 

0 Kommentare