Akupunktur lindert den Schmerz Liam Gallagher: Rock 'n' Roll trotz entzündetem Hüftgelenk

Musiker Liam Gallagher muss sich wegen einer Arthritis behandeln lassen Foto: Christian Bertrand/Shutterstock.com

Eine Arthritis wirft Liam Gallagher so schnell offenbar nicht aus der Bahn. In einem Interview hat der Musiker nun erstmals über die Entzündung in seinem Hüftgelenk gesprochen und verraten, dass er auch darin ein wenig Rock 'n' Roll erkennen kann.

 

Das Alter und die damit möglicherweise einhergehenden Leiden machen auch vor einem Superstar wie Liam Gallagher (46, "Wall Of Glass") nicht halt. Wie der Sänger in einem Interview mit dem Musikmagazin "Q" verraten hat, mache ihm seine Hüfte zu schaffen: Er hat Arthritis.

Ärzte hätten dem 46-Jährigen angeordnet, sein Laufpensum herunterzuschrauben. Durch das Joggen würden Entzündungen und somit auch Schmerzen im Gelenk nur noch mehr gefördert werden. Was das einstige Oasis-Mitglied zu seinem geschundenen Körper zu sagen hat? "Ich rede mir ein, dass es immer noch ein bisschen Rock 'n' Roll ist", zitiert die britische "Daily Mail" vorab aus dem Interview.

Ganz ohne medizinische Behandlung scheint Gallagher die Gelenkentzündung allerdings doch nicht wegstecken zu können. Aufgrund von wiederkehrenden Wadenschmerzen nehme er Akupunktur-Sitzungen wahr. Auch dort gibt er sich knallhart. Seinen Therapeuten schätze er, weil dieser "nicht um den heißen Brei" herumrede. "Er holt die Nadeln heraus und sticht zu."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading