Aktionen in Hadern Hadern blüht auf

Der Kulturgaten Hadern. Foto: EvdH/ho

Rechtzeitig zum Beginn der Gartensaison hat der Bezirksausschuss Hadern wieder Mittel für das Projekt „Hadern – der blühende Obstgarten Münchens“ bewilligt.

 

Hadern - Damit kann die Pflanzaktion von Obstbäumen im Stadtteil fortgeführt werden. Bäumchen, die in Absprache mit dem Baureferat – Gartenbau auf öffentlichen Grünflächen gepflanzt werden, können aus diesem Topf finanziert werden.

Pflanzungen von Obstbäumen in privaten Gärten können bezuschusst werden. Wenn da und dort im Stadtteil bereits jetzt mehr Obstbäume blühen als anderswo in München, so ist das Erfolg des Projektes, das die Gruppe Agenda 21 in Hadern vor etwa zehn Jahren gestartet hat.

Die Agenda 21 in Hadern ist im Verein ergon e.V. organisiert. Dieser ist Träger der beiden Gartenprojekte Kulturgarten und Bienengarten Hadern. Auch dort wird bereits fleißig gegartelt, damit im Sommer Blumen gepflückt und Gemüse geerntet werden kann.

Die Teilnehmer der beiden Gartenprojekte haben dieses Jahr ein ehrgeiziges Ziel: Sie wollen einen Wettbewerb zur Verschönerung des Wohnumfeldes, den das Netzwerk Nachbarschaft mit Unterstützung von hagebaumarkt ausgeschrieben hat, gewinnen.

Ende April ist der Wettbewerb gestartet. Man wird die Verschönerungserfolge der Gärtnerinnen und Gärtner am Lochhamer Schlag bald sehen können. Vor dem Hintergrund dieser gärtnerischen Erfahrungen lag es nahe, dass ergon e.V. die Blumenauer bei der Aktion „Blumen in die Blumenau“ unterstützt.

Den Sommer über werden Vorbereitungen für Aktionen im Herbst getroffen. Kontakt für Nachfragen: Telefon 713759 oder die ergon@t-online.de

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading