Aktion in Neuhausen Spende für die Klinikclowns

Im Deutschen Herzzentrum in der Lazarettstraße: Margit Schuller und Hans-Peter Adolf vom Bayerischen Landessozialgericht mit den Klinikclowns "Dr. Pomodoro" und "Dr. Bonbon". Foto: Stephan Rittweger

Das Bayerische Landessozialgericht hat auf seiner Weihnachtsfeier einen Christbaum versteigert und den Erlös vergangene Woche an die Klinikclowns gespendet.

 

Neuhausen - Seit 1998 finden im Deutschen Herzzentrum jede Woche die beliebten "Clownsvisiten" statt. Jetzt gab's zusätzlichen Grund zur Freude: Die Personalratsvorsitzende des Bayerischen Landessozialgerichts Margit Schuller und Richter Hans-Peter Adolf überreichten den KlinikClowns „Dr. Bonbon“ und „Dr. Pomodoro“ einen Scheck.

Bei der letztjährigen Weihnachtsfeier hatten die Mitarbeiter des Gerichts einen Christbaum versteigert. Der stolze Erlös: 510 Euro.

Die Clowns bedankten sich herzlich für die Unterstützung, die weitere Besuchstage bei den kleinen Patienten ermöglicht.

Margit Schuller erklärte, warum man sich im Bayerischen Landesgericht für eine Spendenaktion zugunsten der Klinikclowns entschieden hatte: „ Wir denken bei allen Rechtsentscheidungen daran, dass es Menschen sind, die gerichtliche Hilfe beanspruchen in Situationen der Not, ja sogar der Mutlosigkeit. Um genau solche Menschen kümmern sich die Klinikclowns."

Und weiter: "Sie bringen Abwechslung und Zuwendung, Trost und Hoffnung. Das wollen wir gerne unterstützen."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading