Ajax Amsterdam und Twente Enschede Diese Top-Klubs wollen Löwen-Talent Julian Weigl

Jüngster und kürzester Löwen-Kapitän aller Zeiten: Top-Talent Julian Weigl. Foto: Imago

Partylöwe und Ex-Kapitän Julian Weigl wird von zwei niederländischen Top-Klubs umworben: Ajax Amsterdam und Twente sollen am 18-Jährigen Top-Talent der Löwen dran sein.

 

München - Vor einem Jahr kickte Julian Weigl noch für den TSV 1860 II.  Seitdem ist viel passiert um den Löwen-Youngster: In der Winterpause durfte er die Vorbereitung mitmachen, etablierte sich bei den Profis und wurde unter Neu-Trainer Ricardo Moniz der jüngste Löwen-Kapitän aller Zeiten.

Ein toller Aufstieg, könnte man meinen, doch Weigl hat unlängst auch die Schattenseiten des Fußball-Geschäfts erlebt: Zwei Pleiten zu Saisonbeginn, und durch seinen nächtlichen Ausflug mit den Kollegen Daniel Adlung, Yannick Stark und Vitus Eicher als Partylöwe zur U21 degradiert. Moniz nahm dem Talent auch die Binde wieder weg. Weigl wird momentan trotz der mittlerweile ausgesprochenen Begnadigung nicht gerade zufrieden sein mit seiner Rolle bei den Löwen.

Jetzt melden sich niederländische Top-Klubs, um die Gunst der Stunde zu nutzen und den Löwen-Youngster zu verpflichten. Laut der niederländischen Zeitung  "Allgemeen Dagblad" haben Ajax Amsterdam und Twente Enschede Interesse angemeldet. Beide Klubs sollen Weigl bereits mehrfach beobachtet haben.

Löwen-Trainer Ricardo Moniz und Sportchef Gerhard Poscher werden tortz der jüngsten Entwicklung kein Interesse haben, das Top-Talent abzugeben, können eine Abgang Weigls aber womöglich nicht verhindern: Wie die "Bild" vor mehreren Monaten berichtete, habe Weigl eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2017 laufenden Vertrag und könne für eine festgeschriebene Ablösesumme fünf Millionen Euro die Löwen verlassen.

Trotz der hohen Ablöse werden die Löwen wohl alles tun für einen Verbleib von Weigl, den sie als neue Identifikationsfigur aufbauen wollen.

 

35 Kommentare