Acht Folgen kommen noch Finale für "Sankt Maik": Serie endet nach dritter Staffel

Die Dreharbeiten zur finalen Staffel von "Sankt Maik" haben begonnen (v.l.): Bettina Burchard, Daniel Donskoy, Markus Sehr (Regie), Paul Pieck (Kamera) Foto: TVNOW / Brendan Uffelmann

Acht Folgen werden noch gedreht, dann ist Schluss: Die RTL-Serie "Sankt Maik" endet mit der dritten Staffel. Das passiert in den finalen Episoden.

 

Finale für die Serie "Sankt Maik": Diese Woche haben bei Köln die Dreharbeiten zur achtteiligen und letzten Staffel begonnen, wie UFA Fiction mitteilte. Die dritte Staffel der Dramedy-Serie, die bei RTL läuft, bildet den Abschluss der Geschichten rund um den Trickbetrüger Maik Schäfer (Daniel Donskoy) und seiner Läuterberger Gemeinde. "Ich freu' mich darauf, noch einmal mit meinen wunderbaren Kollegen zu drehen, bevor wir 'Sankt Maik' in den Serien-Himmel entlassen", erklärt Hauptdarsteller Donskoy zu den finalen Folgen.

Darum geht's in Staffel drei

Als "Pfarrer Sanmann" mischt Maik seine Schäfchen noch einmal ordentlich auf und kommt dabei auch an Polizistin Eva Hellwarth (Bettina Burchard) nicht so einfach vorbei, heißt es über die letzten Folgen: Nachdem Maik von Eva enttarnt wurde, muss er versuchen, ihr Vertrauen zurückzugewinnen.

Da hilft es nicht gerade, dass eine alte Bekannte aus Berlin auftaucht und ihn aus dem Gefängnis holt - Katja Marusic (Karolina Lodyga), die Schwester vom verstorbenen Gangsterboss Jurek. Katja droht Maik, seinen Bruder Kevin verschwinden zu lassen, sofern er sich weigert seine Stellung als Pfarrer der Gemeinde und seine Kirche als Umschlagplatz für ihre Drogengeschäfte zu nutzen.

0 Kommentare