Absurde Anzeige in Giesing Irre: 100 Euro Finderlohn für einen SUV-Stellplatz in München!

Parkplätze in München sind rar gesät - vor allem ein SUV hat es bei der Stellplatzsuche schwer. Foto: Sina Schuldt/dpa, AZ, AZ-Montage

In München ist nicht nur der Wohnraum knapp, auch öffentliche Parkplätze sind rar. In Untergiesing wird nun mittels Aushang nach einem geeigneten Tiefgaragenstellplatz gesucht. SUV-geeignet. Gegen Finderlohn.

 

München - Als Autofahrer hat man es in München wahrlich nicht leicht. Dauernd stören Ampeln den Verkehrsfluss und Fahrradfahrer nerven sowieso. Hat man sich aber erstmal durch die Stadt gestanden, beginnt das wahre Ärgernis: Die Parkplatzsuche.

Das gilt vor allem für die Fahrer jener Autogattung, die in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist und scheinbar unaufhörlich wächst: Die sogenannten Sport Utility Vehicles, kurz SUV. Diese im Volksmund oft "Vorstadtpanzer" genannten Dickschiffe nehmen ordentlich Platz in Anspruch – beim Fahren wie beim Parken.

SUV-geeigneter Tiefgaragenstellplatz gesucht

Und (Park-)Platz hat München in den Augen vieler SUV-Autofahrer nur bedingt. In Untergiesing treibt dieser Umstand nun einigermaßen seltsame Blüten, wie eine im Viertel aufgetauchte Anzeige beweist. Dort wird im Bereich "Edlinger-/Kolumbus-/Sommerstraße" eine "Garage/Einzellstellplatz/Duplex" gesucht. Und zwar "SUV-geeignet".

Wer Hinweise auf einen Stellplatz geben kann, der groß genug ist, wird mit 100 Euro Finderlohn belohnt.

Die SUVisierung Münchens, sie ist nicht mehr aufzuhalten.

 

29 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading