Abriss in der Au Paulaner: Hier wird die alte Brauerei platt gemacht

Eine spannende Sache mit vielen interessanten An- und Einblicken: Die Abrissarbeiten an der alten Brauereianlage am Auer Mühlbach. Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke! Am Ende zeigen wir, wie der Neubau ausschauen soll. Foto: Rudolf Huber

Paulaner bricht den Altbau an der Ohlmüllerstraße ab. Auf dem Areal entsteht in den nächsten Jahren die neue Firmen-Zentrale.

 

 Au - Es ist eine Baustelle, die viele Bewohner der Au interessiert: Wenn die riesigen Abrissbagger gleich neben dem Auer Mühlbach ihre gewaltigen Beißwerkzeuge in die alten Mauern graben, schauen sie genau hin, halten mit Fotoapparaten und Videokameras drauf. Spannende Motive für Familienalbum und -kino.

Kampflos ergeben sich die alten Brauereigebäude hinter dem einstigen Zacherlbräu an der Ohlmüllerstraße nicht ihrem unausweichlichen Schicksal.

Es ist ein hartes Stück Arbeit, Dachstühle, Außenwände und riesige alte Maschinen zu zerkleinern und in Container zu verfrachten.

Wie berichtet, wird auf dem Gelände zwischen Ohlmüller- und Falkenstraße der neue Verwaltungssitz für 350 Paulaner-Mitarbeiter entstehen. Sie ziehen ein, wenn die Brauerei mit Sack und Pack nach Langwied umgezogen ist.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading