Ab Juni Aus Allerlei wird Footlocker

Noch sitzt Foot Locker in der niedrigen Nachkriegsbaracke. Jetzt zieht das Sportschuhgeschäft ein Haus weiter. Foto: Carolin Fröhlich

Noch vor dem Sommer will sich das US-Unternehmen Foot Locker in der Fußgängerzone vergrößern – und zieht um.

 

Altstadt - „Alles, aber günstig“ steht jetzt noch auf dem Vordach des ehemaligen Geschenkeladens Allerlei in der Neuhauser Straße 43. Dort gab es im Sommer bunte Plastiksonnenbrillen für wenige Euros und später allerlei Wintertaugliches.

Noch steht der Laden leer, aber schon im Sommer wird dort das amerikanische Sportgeschäft Foot Locker seine Waren verkaufen. Dann ist Schluss mit dem „Alles, aber günstig“-Prinzip. Ein paar minzfarbene Damenturnschuhe können bei Foot Locker schon mal 145 Euro kosten.

Seit 1995 gibt es den Foot Locker in der Neuhauser Straße 41 – jetzt zieht das Geschäft eine Hausnummer weiter. Nach 21 Jahren sei es an der Zeit für eine Vergrößerung, heißt es vom Unternehmen mit europäischer Niederlassung in der niederländischen Gemeinde Vianen.

Auf drei Etagen und 1300 Quadratmetern Verkaufsfläche wird es zusätzlich zum gewohnten Sortiment eine Erweiterung im Bereich Kinder, Damen und Basketball geben. Auch das Team wird um 40 Prozent aufgestockt.

Noch nicht sicher ist, ob und wie die alte 50er-Jahre-Fassade der Nummer 43 an den neuen Ladenmieter Foot Locker angepasst werden soll. Darüber, was die Renovierung kosten wird, schweigt das Unternehmen. Doch eines kann schon gesagt werden: Noch vor dem Start der Fußball-EM im Juni soll in der Neuhauserstraße 43 eröffnet werden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading